Freie Demokratische Partei

Landkreis Waldshut-Tiengen

Felsenauer Straße 12

79761 Waldshut-Tiengen

Bad Säckingen Tel.:    07761 9989864

Waldshut-Tiengen Tel.: 07751 910453

  • White Facebook Icon

Impressionen vom Bundestagswahlkampf 2017

Für die FDP stellte sich Daniel Poznanski zur Wahl als Kandidat für den 19. Deutschen Bundestag.

 

Daniel bei den Wirtschaftsjunioren

Landwirtschaft in der Region

unterwegs im Wahlkreis

das muss alles an die Laternen

Parteitag in Berlin mit Christian Lindner 

Positionen

Entbürokratisierung

Die Proportionen der öffentlichen Verwaltung müssen sich am Nutzen für die Allgemeinheit orientieren. Ebenso muss der Umfang von Gesetzen und Verordnungen reduziert werden, damit es für den Bürger übersichtlicher wird. Sinn und Verstand dürfen die Richtung vorgeben.

Digitalisierung

Die Kommunen müssen beim Ausbau der Breitbandversorgung entlastet werden. Gerade die Flächengemeinden bei uns im Schwarzwald werden durch das jetzige System benachteiligt. Schnelles Internet in jedem Winkel der Republik muss Aufgabe des Bundes werden.

Energiewende ohne in der Planwirtschaft zu versinken

Die momentane Energiepolitik ist ein träges Monstrum, welches Betriebe durch zusätzliche Bürokratie belastet und neue Technologien durch Subventionen blockiert. Wir stehen für einem an der Marktwirtschaft orientierten Weg, um die Klimaziele zu erreichen.

Wir subventionieren nicht die Technik von gestern sondern fördern die Ideen von morgen

Der Mittelstand muss unterstützt und nicht durch immer  noch mehr Abgaben und Auflagen belastet werden

Wir stehen für eine offene Gesellschaft und die Bewahrung der Rechtsstaatlichkeit

 
 

Persönliches zu Daniel Poznanski

Geboren am 6. Januar 1971 in München

Verheiratet mit der Architektin Julia Schorsch-Poznanski

Zwei Kinder, Leonard und Katharina

Berufliche Stationen 

2015 bis heute Geschäftsführer Kolleg St. Blasien e.V.

2015 bis heute Geschäftsführer Stiftung Kolleg St. Blasien

2015 bis heute Mitglied des Vorstands der Deschauer Stiftung 

2009 bis 2015 Verwaltungsdirektor, Personalleiter und Mitglied der Geschäftsführung der WAM Die  
                       Medienakademie Koestel & Co. KG (als Mitgesellschafter mit Prokura), Dortmund.

2010 bis 2015 Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Instituts für cooperative Medienentwicklung e.V.

                      (Come), Dortmund. 

2007 bis 2015 Handlungsbevollmächtigter des Fachbedarf Koestel - Buch und Medienhandlung. 

1997 bis 2015 Seminarleitung im Bereich PR- und Öffentlichkeitsarbeit 

2000 bis 2015 Lehrauftrag für Rechtskunde an der WAM Die Medienakademie, Dozent für Vorlesungen im
                       Bereich Grundrechte, BGB, Urheber-, Wettbewerbs- und Medienrecht, Arbeitsrecht.   

2007 bis 2010 Leiter des Fachbereichs Kulturmanagement an der WAM Die Medienakademie. 

1999 bis 2008 Stellv. Geschäftsführer der Werbe- & Medien-Akademie Marquardt (heute: WAM Die                                Medienakademie), Dortmund. 

1997 bis 1998 Pressesprecher der Werbe- & Medien- Akademie Marquardt (heute: WAM Die        
                       Medienakademie), Dortmund. 

1994 bis 1997 Standortanalytiker der Ditsch GmbH, Mainz neben dem Studium. 

1992 bis 1993 Mitarbeiter im BW Bildung und Wissen Verlag und Software GmbH, Nürnberg in den
                       Semesterferien.

Universitätsstudium 

1992 bis 1999 Diplom-Jurist, 1. Juristisches Staatsexamen, Jurastudium an der Ruhr-Universität Bochum 

1999 bis 2002 Studium der Sozialwissenschaften neben dem Beruf an der Ruhr-Universität Bochum 

 

Duale Ausbildung und Berufliche Weiterbildung

1986 bis 1989 Schreinergeselle (Gesellenbrief), Schreinerlehre neben dem regulären Schulunterricht an der

                       Rudolf-Steiner-Schule, Nürnberg 

2008 bis 2010 Qualifikation zum Dialog Manager Siegfried Vögele Institut 

2003 Ausbildereignung; Bestätigung der Ausbildereignung durch die IHK zu Dortmund 

Schulische Ausbildung 

1992 Allgemeine Hochschulreife, Hiberniaschule, Herne

Politische Ämter (Auswahl) 

Kreisvorsitzender FDP Herne, Stellv. Kreisvorsitzender FDP Dortmund, Mitglied des FDP Bezirksvorstands Ruhr, Gründungsvorsitzender der Jungen Liberalen im Nürnberger Land, Vorsitzender der Liberalen Hochschulgruppe Nordrhein-Westfalen, Vorsitzender der Liberalen Hochschulgruppe an der Ruhr-Universität Bochum

Tätigkeiten und Mitgliedschaften in Aufsichtsräten, Kuratorien und Beiräten (Auswahl) 

2017 bis heute Mitglied im Kuratorium der Franz Xaver Lindl Stiftung

2015 bis heute Mitglied im Beirat des FVM Stiftungsfonds

2009 bis 2012 Mitglied im Aufsichtsrat der Dortmunder Hafen AG 

2011 bis 2015 Mitglied im Beirat der Auslandsgesellschaft NRW e.V., Dortmund   

2007 bis heute Mitglied des Kuratoriums des Vereins Bildrausch e.V. (XXS Kurzfilmfestival), Dortmund 

2014 bis 2015 Mitglied des Kuratoriums des VDP Privatschulverbandes NRW e.V., Düsseldorf 

1996 bis 1997 Mitglied der Vertreterversammlung der Coop Dortmund-Kassel eG, Dortmund

Ehrenamtliche Tätigkeiten (Auswahl) 

2002- 2015 Vorsitzender des Verbandes zur Förderung junger Film- und Medienschaffender e.V., Dortmund 

2006 - 2014 Stellv. Vorsitzender des VDP Privatschulverbandes NRW e.V., Düsseldorf 

2012 - 2015 Mitglied des Schiedsgerichts des VDP Bundesverbandes der Privatschulverbände e.V., Berlin 

2010 - 2011 Mitglied der Fachkommission Öffentlichkeitsarbeit bei Amnesty International Deutschland, Berlin

1992 - 1994 Pressesprecher von Amnesty International Herne II, Herne

Veröffentlichungen (Auswahl) 

Rechtskunde im Schnelldurchlauf, Grin Verlag, München 2012

Medienrecht im Schnelldurchlauf, Grin Verlag, München 2012

Das BGB im Schnelldurchlauf, Grin Verlag, München 2011

Ein Jahrzehnt im 21. Jahrhundert, Sammelband, Grin Verlag, München 2011

Bildungsföderalismus und seine Auswirkungen, Verband junger Film- und Medienschaffender, Online-Publikation, Dortmund 2008

Soziales Leben im virtuellen Raum, Freie Bildung und Erziehung, Berlin, Ausgabe Juni 2012

Der Kurzfilm, Veröffentlichung in der Reihe lernen und wissen, NRWISION, Dortmund 2012

Waldorfschule und dann..., Herausgeber Hellmundt und Kionke, Beitrag, Berlin 2002

Wie es weiterging, 50 Jahre Hiberniakolleg, Herausgeber Jochen Kröger, Beitrag, Herne 2016

Sonstiges und Interessen 

Sportboot-Führerschein Binnen (Motor und Segelboote), Medien, Politik, Reisen, Literatur, Kino, Schwimmen

  • White Facebook Icon